Transport, Lagerung und Einbau

Allgemeine Grundsätze

Alle unsere Verglasungen werden montagefertig geliefert. Zum Lieferumfang gehört ein Schutzklebeband, das einen integralen Bestandteil des Produkts darstellt.

Detaillierte Hinweise zum Transport, zur Lagerung und zum Einbau sind den Prüfberichten jedes geprüften verglasten Bauteils zu entnehmen.

Der Einbau muss der Beschreibung des Prüfberichts zur Art des Tragwerks, der Ausrichtung und den Abmessungen des Glases, der Verwendung von neutralem Silikon, der seitlichen und Kantenabstände sowie der mechanischen Kantenabdeckung usw. genau entsprechen.

Bearbeitung

Feuerfeste Pyrobel-Verglasungen werden kundenspezifisch von ausgewählten Verarbeitern geliefert. Zu diesem Zeitpunkt kann das Glas nicht mehr geschnitten, gesägt, gebohrt, sandgestrahlt, mattiert oder behandelt werden.

Transport und Lagerung

Glas ist in der von AGC in der jeweiligen Produktbeschreibung empfohlenen Weise zu transportieren und in einer trockenen, gut belüfteten Umgebung bei der angegebenen Temperatur zu lagern. Pyrobel(ite)-Verglasungen sind gegen Sonnenlicht und UV-Strahlung zu schützen und immer aufrechtstehend zu transportieren.

Auf Gestellen oder Böcken transportiertes Glas ist in einem optimalen Zustand zu halten und in einem Winkel von 6-10° aufzustellen, um ein Umkippen zu verhindern.

Bei großen Glasscheiben empfiehlt AGC den Einsatz von Gurten oder Saughebern. Schwenken um einen Winkel ist nicht zulässig. -

Einbau

Silikon bzw. Kantenschutzband dürfen nicht entfernt oder beschädigt werden.

Vor dem Einbau ist das Glas besonders entlang des Kantenschutzes (sofern vorhanden) auf Kratzer und Beschädigungen zu untersuchen. Beschädigtes Glas nicht einbauen.

Die Glaskanten vor und nach dem Einbau von Wasser fernhalten. Außerdem darf das Glas nicht in Kontakt mit Metall geraten und keinem zusätzlichen Druck ausgesetzt werden.

Brandschutzverglasungen nicht in Umgebungen einbauen, in denen Temperaturen von über 50 °C auftreten können.

Wird die Verglasung der UV-Strahlung ausgesetzt, ist gegebenenfalls Pyrobel(ite) EG als Alternative für Außenanwendungen zu berücksichtigen.